Hanul Domnesc (1)
Hanul Domnesc (6)
Hanul Domnesc (8)
Hanul Domnesc (9)
Hanul Domnesc (10)
Hanul Domnesc (7)
Hanul Domnesc (11)
previous arrow
next arrow
Hanul Domnesc (1)
Hanul Domnesc (6)
Hanul Domnesc (8)
Hanul Domnesc (9)
Hanul Domnesc (10)
Hanul Domnesc (7)
Hanul Domnesc (11)
previous arrow
next arrow

Das 1627 urkundlich erwähnte Gebäude war Miron Barnovschis Haus, der Fürst Moldawiens. Er schenkte es der Metropoliten Kirche aus Suceava, damit man es in ein Gasthaus umgestalten konnte. Das Einkommen sollte für „Beleuchtung an den Heilligen Reliquien“ verwendet werden. Der Aufbau wurde 1786 ins Register für Begrenzung von Grundstücken eingetragen, als Wohnung für die Mitglieder der Kaiserfamilie, als sie auf die Jagd gingen.

Am Ende des 18. Jahrhunderts wurde das Gebäude von dem Baron Kapri gekauft und 1856 im Plan der Stadt Suceava, in der Kaprigasse Straße unter dem Namen Das Fürstliche Gasthaus erwähnt.

Nach 1918 wird Das Fürstliche Gasthaus Privatbesitz und im Jahr 1962 geht es in Staatseigentum über, zur Restaurierung und zur Einordnung in den Städtebau der Stadt Suceava.

Die Rekonstruktion des Gebäudes vom Keller bis zum Dach fand zwischen 1962 und 1966 statt, indem man die Wiederherstellung der mittelalterlichen moldauischen Architekturelemente beabsichtigte. 1968 wurde die erste anhand der ethnografischen Kategorien strukturierte ethnografische Dauerausstellung eröffnet. 1982 wurde die Dauerausstellung gemäß anderen Museumskriterien umorganisiert. Es geht um die Darstellung der sechs geographischen Gebiete des Kreises Suceava (Fălticeni, Humor, Dorna, Rădăuţi, Câmpulung Moldovenesc, Suceava). Ein Teil von ihnen wird noch heute am Fußboden des Gebäudes behalten. Diese Gebiete werden durch die dekorativen Besonderheiten der Zusammensetzungen und der chromatischen Präferenzen bestimmt, die auf Kostümen und Stoffen, in der traditionellen Berufe und Handwerke oder in der bestimmten Bräuche wieder finden.

Die Umorganisierung des Erdgeschosses, die 2003 beendet wurde, stellt ein Gasthaus aus dem 18. Und 19. Jahrhundert wieder her. Dieses beherbergte wichtige Gäste, hohe Beamte, Händler, die die kaufmännischen Wege durchwanderten und die Messe aus Suceava erreichten.

Die Stimmung der Epoche wird durch die Rekonstruktion der Heizanlagen illustriert und von Wohntextilien, Keramikgegenständen oder von Transport- und Jagdustensilien aus diesem Zeitraum ergänzt.

Die Interaktive Darstellung, die Authentizität der ausgestellten Gegenstände geben den Reichtum, die Einzigartigkeit und den kulturellen Wert der ethnografischen Sammlungen aus dem Museum wieder, als Bild der Kultur und der Zivilisation in Bukowina.

REGULI ACCES MUZEU:

Conform HG 1.130 – Hotărâre pentru modificarea anexelor nr. 2 și 3 la Hotărârea Guvernului nr. 1.090/2021 privind prelungirea stării de alertă pe teritoriul României, precum și stabilirea măsurilor care se aplică pe durata acesteia pentru prevenirea și combaterea efectelor pandemiei de COVID-19,

 începând cu data de 25 octombrie 2021

(4) Accesul persoanelor, cu excepția angajaților, în incintele instituțiilor publice centrale și locale, regiilor autonome și operatorilor economici cu capital public este permis doar celor care fac dovada vaccinării împotriva virusului SARS-CoV-2 și pentru care au trecut 10 zile de la finalizarea schemei complete de vaccinare, care prezintă rezultatul negativ al unui test RTPCR pentru infecția cu virusul SARS-CoV-2 nu mai vechi de 72 de ore sau rezultatul negativ certificat al unui test antigen rapid pentru infecția cu virusul SARS-CoV-2 nu mai vechi de 48 de ore, respectiv care se află în perioada cuprinsă între a 15-a zi și a 180-a zi ulterioară confirmării infectării cu virusul SARS-CoV-2.

Măsurile prezentate nu se aplică în cazul persoanelor care au vârsta mai mică sau egală cu 12 ani și sunt însoțite de o persoană cu vârsta mai mare de 18 ani și care face dovada vaccinării împotriva virusului SARS-CoV-2 și pentru care au trecut 10 zile de la finalizarea schemei complete de vaccinare, respectiv care se află în perioada cuprinsă între a 15-a zi și a 180-a zi ulterioară confirmării infectării cu virusul SARS-CoV-2.

Stay connected

Close Search Window
Visiting programme